Erfolgreich und stressfrei Nichtraucher*in werden

Tagesseminar

gesetzlicheAnerkennung

Der Tageskurs „Zigaretten ade“ orientiert sich am vom IFT-Gesundheitsförderung GmbH entwickelten Konzept „Das Rauchfrei Programm“. Es ist ein verhaltenstherapeutisch orientiertes Gruppenseminar, das aus einem sechsstündigen Tageskurs und einer individuellen telefonischen Beratung besteht.

Bei der Durchführung des Programms werden die vielfältigen Methoden zur Veränderung von Verhalten angewendet. Schwerpunkte sind dabei kognitiv-emotionale Verfahren zum Aufbau eines Problembewusstseins, zur Veränderung von Einstellungen und zur Förderung der Motivation. Dabei werden Ambivalenz und Individualität der Kursteilnehmer berücksichtigt und gleichzeitig die dysfunktionale Denkweise der Raucher bearbeitet.

Eine medikamentöse Unterstützung wird im Kursverlauf angesprochen und erläutert.

Das Programm bietet eine moderne wissenschaftlich fundierte Hilfestellung für Raucher, die dauerhaft rauchfrei leben wollen und sich dafür professionelle Unterstützung wünschen.

Der Kurs besteht aus 4 Abschnitten:

Erster Kursabschnitt:
„Ich rauche gerne, will aber trotzdem aufhören“! Diese Ambivalenz soll während des Kurstages für die Teilnehmer noch verstärkt werden. Die Teilnehmer sollen verstehen, warum sie rauchen und welche Funktionen ihr Rauchverhalten hat. Es soll die Einstellung der Teilnehmer zum Rauchen verändert werden.

Zweiter Kursabschnitt:
Der Rauchstopp wird vorbereitet. Die am Kurs teilnehmenden lernen ihre Bedürfnisse nach Belohnung, Entspannung, Stressabbau usw. so zu befriedigen, dass sie die Zigaretten nicht mehr brauchen und nicht in die Suchtverlagerung des Essens rutschen. Die Zuversicht der Teilnehmer wird gestärkt. Der Erfahrungsaustausch über erfolgreiche Aufhörversuche soll die Teilnehmer gegenseitig motivieren. Schließlich erfolgt der Rauchstopp, bei dem die Teilnehmer gemeinsam ihre letzte Zigarette rauchen.

Dritter Kursabschnitt:
Die Kunst ist es nicht, mit dem Rauchen aufzuhören, die größte Herausforderung ist es, Nichtraucher zu bleiben. Wichtig hierfür ist der Aufbau einer positiven Sichtweise der rauchfreien Zukunft. Wie können kritische Situationen bewältigt werden? Was steht hinter dem Rauchverlangen im Alltag?

Vierter Kursabschnitt:
Die Zuversicht der Teilnehmer wird weiter gestärkt. Bildhaft werden die schönen Seiten der rauchfreien Zukunft vermittelt. Den Teilnehmern werden Möglichkeiten der Belohnung und Unterstützung aufgezeigt. Sie lernen, rückfallkritische Situationen frühzeitig zu erkennen und zu bewältigen. Außerdem wird aufgezeigt, wie wichtig es ist, mit dem Aufhören niemals aufzuhören („never quit quitting“).

Nach dem Kurs werden die Teilnehmer vom Trainer individuell telefonisch betreut.

Die Teilnehmer erhalten ein gedrucktes Begleitheft, in dem sie die Inhalte des Kurses nachlesen und nachbereiten können.

Methoden:
Als didaktische Methoden werden verschiedene Vorgehensweisen kombiniert:

  • Vorträge mittels Beamer und Visualisierung am Flip-Chart
  • Gruppendiskussion
  • Selbstbeobachtung
  • Bearbeiten von Checklisten und Fragebögen
  • Imaginationsübung
  • Kleingruppenarbeit
  • Einzelarbeit
  • interaktive Übungen

Der Kurs wird an einem Tag mit folgender Aufteilung durchgeführt: 8 Einheiten je 45 Minuten plus Pausen